Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Injektionen

Der Knorpel überzieht den Knochen in allen Gelenken des Menschen. Durch Verletzungen, Fehlstellungen, Fehlbelastungen, Überbeanspruchung im Sport oder als natürlicher Alterungsvorgang wird Knorpel dünner oder kann vollständig fehlen.

Der Fachbegriff heißt Arthrose (Verschleißerkrankung) eines Gelenkes.

In meiner Praxis verwende ich Hyaluron als Substanz um die Gelenke neu zu stabilisieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Gelenke als Facettengelenke an der

  • Wirbelsäule oder an den Armen
  • Schulter
  • Bein
  • oder Hüfte betroffen sind.

Alle Gelenke profitieren in jedem Stadion der Knorpelerweichung von der gezielten Gabe an Hyaluronsäure

Hyaluronsäure-Therapie (Arthrose)

Arthrose ist die häufigste aller Gelenkerkrankungen. In Deutschland leben mittlerweile zwei Millionen Menschen mit Arthrose und den damit verbundenen Schmerzen. Tendenz steigend.

Eine neuartige Behandlung, eine Doppelkammerspritze mit zwei verschiedenen Hyaluronsäuren könnte Linderung bringen.

Die Doppelkammerspritze enthält in der ersten Kammer eine niedermolekulare Hyaluronsäure. Diese legt sich als dünner Film über die Gelenkinnenhaut und geht aktiv gegen die Entzündung vor. In der zweiten Kammer befindet sich eine hochmolekulare Hyaluronsäure. Sie hat die Struktur von winzigen Kügelchen, die durch das Gewicht in den Gelenkknorpel gedrückt werden. Es entsteht ein gelartiger Stoßdämpfer der den Gelenkspalt weitet und auspolstert, die Gleitfähigkeit des Gelenks verbessert und Stoßbelastungen effektiv mildert.

Weitere Infos finden Sie auch unter www.renehavis.de